Skip to main content

Luftbefeuchter Baby


Vor allem bei Babys und Säuglingen ist eine richtige Luftfeuchtigkeit sehr wichtig. Sie befinden sich noch in einem sehr empfindlichen Alter, in dem besonders stark auf ihre Gesundheit geachtet werden muss. Folgen von schlechter oder trockener Luft an Babys müssen auf jeden Fall vermieden werden. Doch was sind eigentlich die optimalen Luftwerte für Kleinkinder und wie kann man diese erreichen? Wir raten zu einem Luftbefeuchter.
In unserem Luftbefeuchter Baby Test haben wir alles zusammengetragen, was Sie zu diesem Thema wissen müssen und stellen Ihnen kurz unser Top – Modell aus der Kategorie: Luftbefeuchter Baby vor.

Was ist die optimale Luftfeuchtigkeit für Kinder und Babys?

Experte Feuchtigkeit für Babys und KinderFür Erwachsene wird für den Schlaf eine Raumtemperatur zwischen 19 und 20°C empfohlen, im Kinderschlafzimmer sollte die Temperatur etwas tiefer bei etwa 16-18°C liegen. Aus Expertensicht ist eine Luftfeuchtigkeit von 55-60% am besten für Kleinkinder geeignet. Dies gilt nicht nur für den Schlaf, sondern auch für den Wachzustand. In einem optimal klimatisierten Raum kann sich unser Nachwuchs optimal entwickeln und die Welt kennen lernen.
Besonders interessant sind jedoch auch die Gründe für diese Empfehlung, die wir im nächsten Abschnitt behandeln wollen.

Unser Favorit im Luftbefeuchter Baby Test

Luftbefeuchter Baby TestiegerWir haben diverse Luftbefeuchter Baby für Sie getestet und stellen Ihnen hier nun den Besten vor. Unser Testsieger ist der Philips Luftbefeuchter für Babys und Kinder, HU4801/01.
Dieses Modell hat sich in unserem Luftbefeuchter Baby Test am besten bewährt, da es durch seine neuartige Nano Cloud Technologie den schädlichen Bakterienausstoß merklich reduziert und der trockenen Raumluft wirksam entgegenarbeitet. Dieses Modell arbeitet nahezu geräuschlos und verbreitet die feuchte Luft im ganzen Raum. So sorgt der Philips HU4801/01 Luftbefeuchter Baby dezent für eine angenehme Luftfeuchtigkeit für ihr Kind.

Unser Luftbefeuchter Baby Testsieger

Philips HU4801/01 Luftbefeuchter Baby

72,99 € 99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsJetzt Preis prüfen *

Das kinderfreundliche Design des Philips-Luftbefeuchter-HU4801 paart sich mit der Leistung, die sich für Räume bis zu 25 Quadratmetern eignet. Das Gerät arbeitet sehr energieeffizient und schaltet sich selbstständig ab, wenn der Tank leer ist. Außerdem überzeugt dieses Modell durch einen einfach austauschbaren, auswaschbaren Filter. Auch in Sachen Kauf zeigen sich keine Hindernisse: Das Modell lässt sich überall bequem online bestellen und ist preiswert erhältlich.

Warum die richtige Luftfeuchtigkeit besonders bei Babys und Kindern wichtig ist!

Vor allem bei Kindern und Babys spielt die Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer eine sehr wichtige Rolle. Wie auch die Wissenschaft belegt, sind Kleinkinder sehr anfällig für Krankheiten, wenn die Umgebungsbedingungen nicht bestmöglich auf das Kind abgestimmt sind. Bei einer Raumfeuchte von unter 40% können zu viele Unreinheiten nicht aus der Atemluft entfernt werden, was sich negativ auf
die Gesundheit von Kindern und auch Erwachsenen auswirken kann
. Zu geringe Feuchtigkeit führt häufig auch zum Austrocknen der Schleimhäute, was zu einer erhöhten Infektionsgefahr führt. Vor allem an kalten Tagen kann dies durch starkes Heizen und falsches Lüften schneller geschehen, als man denkt. Dreht man nämlich nur die Heizung auf, so steigt die Temperatur und die warme Luft trocknet schnell aus. Lüftet man dann nur kurz, so dringt von außen nur noch mehr kühle, trockene Luft ein, die dann von der Heizung nur erwärmt wird.
Bei zu geringer Luftfeuchtigkeit laden sich außerdem die Möbelstücke leichter elektrisch auf. Bei einer Berührung kommt es dann zu einem kleinen elektrischen Schlag. Zwar mag dies für Erwachsene nicht weiter schlimm sein, doch Kleinkinder sind für solche Reize viel empfindlicher.

Luftbefeuchter BabyAndererseits ist aber auch zu viel Luftfeuchtigkeit nicht empfehlenswert. Ab einem Wert von 60% kann es nämlich schnell zur Schimmelbildung kommen, sofern der Raum nicht regelmäßig gelüftet wird. Da dies ein beträchtliches Gesundheitsrisiko darstellt – insbesondere im Kinderzimmer, wo das Kind eventuell in Kontakt mit dem gefährlichen Schimmel kommen kann – sollte das Raumklima überwacht und angepasst werden. Zur Messung der Luftfeuchtigkeit kann hierbei ein handelsübliches Hygrometer zum Einsatz kommen. Viele Luftbefeuchter verfügen jedoch über einen integrierten Sensor, sodass hier Kontrolle und Anpassung durch ein Gerät möglich ist.

 

Die Luftfeuchtigkeit sollte hierbei zusätzlich auf die Temperatur abgestimmt sein. Wie Sie vielleicht noch aus der Schule wissen, kann warme Luft deutlich mehr Feuchtigkeit binden, als kalte Luft. Da die Werte also zusammenhängen, sollte man darauf achten, dass diese harmonieren. Die passende Feuchtigkeit lässt sich sehr gut mit einem Luftbefeuchter einstellen. Wir wollen in der Folge daher kurz betrachten, welcher Luftbefeuchter Babys am besten bei der Entwicklung unterstützen kann. Die besten Modelle haben wir für Sie genauer unter die Lupe genommen und stellen Ihnen in der Folge den Sieger aus unserem Luftbefeuchter Baby Test vor.

Was macht einen guten Baby Luftbefeuchter aus?

Da wir nun beleuchtet haben, dass ein Luftbefeuchter Babys und Kleinkinder in der Entwicklung unterstützen kann, indem er das richtige Raumklima erzeugt, wollen wir noch kurz erläutern, was einen guten Luftbefeuchter für Babys und Kinder ausmacht.
Das Gerät sollte über verschiedene Stufen verfügen, um individuell die Luftfeuchtigkeit anpassen zu können. Zusätzlich empfehlen wir, dass das Gerät über eine Anzeige der Temperatur sowie der Luftfeuchtigkeit verfügt, sodass Sie die Werte regelmäßig kontrollieren können.

Sie sollten auch die Sicherheitsaspekte im Blick behalten. Neben den Allgemeinen Aspekten, wie z.B. dass die Elektronik ausreichend abgesichert ist, oder dass das Gerät nicht so platziert wird, dass es auf das Kind herunterstürzen kann, ist auch eine Abschalt – Automatik ratsam, die nach einer gewissen Dauer (ggf. auch mit Timer) sowie bei einem leeren Wassertank automatisch abschaltet. Dies verhindert das Überhitzen des Gerätes.
Wenn das Modell im Kinderzimmer platziert wird, ist auch die Geräuschbelastung zu beachten. Zu lauter Betrieb oder auch ein zu helles Display können den Schlaf stören.